Veranstaltungen im Mai

Beethovens Sonaten

„Vision und Wirkung“

Freitag, 01. Mai, 17.00 Uhr,
Museum Zinkhütter Hof Stolberg

Nikolai Kuznetsov (Klavier)

PROGRAMM
Sonate in c-Moll, Op. 22
Sonate in Es-Dur, Op. 26 
Sonate in F-Dur Op. 10, Nr. 2
Sonate in E-Dur Op. 109

Der nachdenkliche Beethoven zu Gast in Stolberg. Mit 4 Klaviersonaten des Bonner Meisters auf dem Programm setzt sich der russische Pianist Nikolai Kuznetsov am 01. Mai um 17.00 Uhr im Museum Zinkhütter Hof mit der nachdenklichen Seite des großen Meisters auseinander. „Gesangvoll, mit innigster Empfindung“. In der Musik, so scheint es Beethovens Bestreben, wird das Unsagbare sagbar.


Nikolai Kuznetsov erhielt seine musikalische Ausbildung am Moscow Gnesin Music College bei Tatiana Shklovskaya sowie später am renommierten Moscow State Tchaikovsky Conservatory bei Prof. Sergei Dorensky. Seine Konzerttätigkeit führten ihn quer durch Europa, Asien und Amerika. So gastierte er als Solist oder Kammermusiker in Russland, Ukraine, Polen, Ungarn, Deutschland, Finnland, Schweden, Slowenien, Italien und Kolumbien. 

Ticketpreise
VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt! 

Montjoie Musicale

„Sinfonischer Orbit 1.4“

Samstag, 02. Mai, 19:30 Uhr
Aukirche Monschau

Sinfonieorchester Aachen

Christopher Ward (Musikalische Leitung)

Alexey Sychev (Klavier)

PROGRAMM
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur, Op. 15 
Anno Schreier: "Im Wettstreit" Scherzo-Skizze für Orchester
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1

Freunde werden regelmäßigt begrüßt! So gastiert das Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von GMD Christopher Ward zum wiederholten Male in der Aukirche Monschau. Am 02. Mai um 19.30 Uhr verspricht der Kultur-Botschafter der Region einen unvergesslichen Konzertabend mit Werken des Bonner Meisters sowie des Monschauer Komponisten Anno Schreier, dessen Scherzo-Skizze „Im Wettstreit“ für Orchester Beethoven als musikalischer Patron im Mittelpunkt stellt. Als Solist des Abends tritt der russische Meisterpianist Alexey Sychev als Preisträger des Euregio Piano Awards mit dem Klavierkonzert Nr. 1 auf.

Alexey Sychev ist Preisträger einer Vielzahl internationaler Klavierwettbewerbe auf vier Kontinenten. Im Jahr 2015 gewann er den 1. Preis, den Publikumspreis und den Spezialpreis für die beste Interpretation der h-Moll-Sonate von Franz Liszt beim 8. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar – Bayreuth. 


Ticketpreise 

VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt! 

Beethoven 

4 FREE

„Sinfonien zu 4 Händen“ 

Samstag, 09. Mai, 18.00 Uhr,
Salvatorkirche Aachen 

Xin Wang & Florian Koltun (Klavier)

Quang Hong Luu (Klavier)

PROGRAMM
Sinfonie Nr. 2 (Fassung zu 4 Händen)
Sonate in f-Moll, Op. 57 „Appassionata“
Sonate in e-Moll Op. 90
Sonate in A-Dur Op. 101

Der Salvatorberg einmal nicht im Zeichen des Teufels! Mit 3 Klaviersonaten und einer Sinfonie des Bonner Meisters auf dem Programm bespielen das Klavierduo Xin Wang & Florian Koltun am 09. Mai um 18.00 Uhr zusammen mit dem vietnamesischen Pianisten Quang Hong Luu die Salvatorkirche Aachen im Rahmen des Beethoven Orbits 2020. Als Inbegriff musikalischer Ausdruckskraft verkörpert die bekannte Klaviersonate Op. 57 die Leidenschaft Ludwig van Beethovens und verspricht ein musikalisches Feuerwerk der besonderen Art. Im Rahmen des Zyklus „Beethoven 4 FREE“ werden insgesamt 3 Konzerte in Aachen, Richterich und Geilenkirchen mit freiem Eintritt durchgeführt.

Mit dem Aachener Pianisten Florian Koltun und der chinesischen Pianistin Xin Wang schlossen sich zwei mehrfach ausgezeichnete Musiker zusammen, die seitdem regelmäßig auf den großen Konzertbühnen in Europa und Asien gastieren, wie z. B. Alte Oper Frankfurt, Thürmer-Saal Bochum, Schloss Elmau,  Berliner Philharmonie, Qintai Concert Hall Wuhan, Qintai Concert Hall in Wuhan, Henan Art Center in Zhengzhou, Concert Hall in Ningbo oder Poly Grand Theatre in Hohhot.

Der vietnamesische Pianist Quang Hong Luu erhielt seine musikalische Ausbildung an der Vietnam National Academy of Music bei Professor Dr Tran Thu Ha sowie an der University of Montréal bei Professor Dang Thai Son. Er konzertierte mit zahlreichen internationalen Staatsorchestern wie u.a. Hanoi Philharmonic Orchestra, Vietnam National Symphony Orchestra, Queensland Symphony Orchestra, Queensland Youth Symphony Orchestra, KOZY Symphony Orchestra Metropolitan Orchestra Sydney und Wuhan Philharmonic Orchestra.

Im Rahmen der Salvatorklänge Aachen

Quer BEET

„Sinfonischer Orbit 1.5“

Sonntag, 10. Mai, 11:00 Uhr
Theater Aachen

Sinfonieorchester Aachen

Mathis Groß (Musikalische Leitung)

Lisa Klingenburg (Moderation)

SchülerInnen der Musikschule Aachen

PROGRAMM
Mit Werken von Ludwig van Beethoven

»Ta-Ta-Ta-Taa!« da ist ja endlich der Geburtstag da! Zum 250. Geburtstag des Musik-Genies begibt sich das Aachener Sinfonieorchester auf musikalische Spurensuche quer durch das Leben und Werk von Ludwig van Beethoven. Nicht nur sein berühmtes »Freude schöner Götterfunken« wird man hautnah erleben können, sondern auch Ausschnitte vieler anderer berühmter Musiken und dies gemeinsam mit SchülerInnen der Musikschule Aachen. Selbstverständlich wird auch das ein oder andere Geburtstagsständchen für ihn gespielt und gesungen - mit Hilfe des Publikums selbstverständlich.


Ein Konzert mit Musik und Geschichten rund um den Menschen und Komponisten Beethoven für die ganze Familie.

Ticketpreise
19,00 € - 27,50 € zzgl. Gebühren 

Beethoven 

4 FREE

„Sinfonien zu 4 Händen“

Sonntag, 10. Mai, 17.00 Uhr,
Begegnungsstätte Haus Basten in Geilenkirchen
 

Xin Wang & Florian Koltun (Klavier)

PROGRAMM

Sinfonie Nr. 4 (Fassung zu 4 Händen)
Sinfonie Nr. 6 (Fassung zu 4 Händen)


Zum 250-jährigen Geburtstag gratuliert auch der Klaviersommer Geilenkirchen als Mittelpunkt der internationalen Klavierszene mit den diesjährigen Auftaktklängen am 10. Mai um 17.00 Uhr in der Begegnungsstätte Haus Basten in Geilenkirchen den großen Meister zum Geburtstag. Im Rahmen des vom GMD Christopher Ward ins Leben gerufenen Beethoven Orbits 2020 präsentieren das Klavierduo Xin Wang und Florian Koltun die Sinfonien Nr. 4 & 6 in der 4 händigen Fassung. In Kooperation mit GK KULTURgut! wird ebenfalls eine Ausstellung zum Thema Beethoven im Haus Basten unter der Leitung vom Künstler Will Arlt im Foyer des Haus Basten zu erleben sein. Im Rahmen des Zyklus „Beethoven 4 FREE“ werden insgesamt 4 Konzerte in Aachen, Geilenkirchen, Linnich und Richterich mit freiem Eintritt durchgeführt

im Rahmen der Auftaktkänge des Klaviersommers Geilenkirchen

Meisterkonzert Erkelenz

„Sinfonischer Orbit 1.6“

11. Mai, 20.00 Uhr
Stadthalle Erkelenz
 

Sinfonieorchester Aachen

Christopher Ward (Musikalische Leitung)

Andrejs Osokins (Klavier) 

PROGRAMM
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur, Op. 73
Anno Schreier: "Im Wettstreit" Scherzo-Skizze für Orchester
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5

Das Schicksalsmotiv der Musikgeschichte! So könnten Musikliebhaber eines der bekanntesten Werke beschreiben, welches am 11. Mai um 20.00 Uhr in der Stadthalle Erkelenz im Rahmen des Beethoven Orbits 2020 zu erleben ist. Zu Gast ist traditionell das Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Christopher Ward und verspricht einen aufregenden und emotionalen Konzertabend mit Werken des Bonner Meisters sowie des Monschauer Komponisten Anno Schreier. Als Solist des Abends tritt Rubinstein Preisträger Andrejs Osokins am Klavier mit dem 5. Klavierkonzert von L. van Beethoven auf. Nach seinem großen Erfolg beim Klaviersommer Geilenkirchen, wird er nun auch das Erkelenzer Publikum erobern.

Als einer der begehrtesten Pianisten seiner Generation wird der lettische Pianist Andrejs Osokins von der internationalen Fachpresse gefeiert. Gastspiele mit vielen renommierten Orchestern wie u.a. Orchestre National de Belgique,  Orchestre Philharmonique de Radio France, Staatskapelle Halle, London Philharmonic Orchestra, Lettischen National Symphony Orchestra oder Kremerata Baltica mit führenenden Dirigentengrößen wie u.a. Sir Mark Elder, Darrell Ang, James Judd, Yuri Simonov und Normunds Šnē führen ihn regelmäßig auf die großen Bühnen der Welt.

Ticketpreise

16,00 € - 18,00 € 
12,00 € - 13,00 € (ermäßigt)

Beethovens Sonaten

„Beethovens Nachtkläng““

Freitag, 15. Mai, 19.00 Uhr,
Kunstakademie Heimbach, Palas der Burg Hengebach

Marcin Wieczorek (Klavier)

PROGRAMM
Sonate in A-Dur Op. 2, Nr. 2
Sonate in cis-Moll Op. 27, Nr. 2 „Mondschein”
Sonate in c-Moll Op. 110

Musikalische Nachtklänge in Heimbach! 3 Klaviersonaten stehen am 15. Mai um 19.00 Uhr in der Kunstakademie Heimbach beim sechsten Klavierabend auf dem Programm und versprechen mit der weltberühmten Mondschein-Sonate von L. van Beethoven außergewöhnliche Klangerlebnisse in der Kunstakademie Heimbach. Zu Gast ist der polnische Pianist Marcin Wieczorek, der als Preisträger des Euregio Piano Awards den Klavierzyklus des Beethoven Orbits in den Regionen Aachen, Heinsberg und Düren fortsetzten wird. 

Der polnische Pianist und Newcomer Marcin Wieczorek ist mehrfacher Gewinner zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe, wie u.a. Emma Altberg National Piano Competition in Łódź, Bach National Piano Competition in Warsaw, International Piano  Competition  in  Sanremo, International  Chopin  Piano  Competition in Rzeszow, Euregio Piano Award in Geilenkirchen sowie beim International Piano Compeititon in Osimo.

Ticketpreise
VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt! 

Über den Sternen

„Sinfonischer Orbit 1.7“

Sonntag, 17. Mai, 18.00 Uhr

Montag, 18. Mai, 20.00 Uhr 

Eurogress Aachen

Sinfonieorchester Aachen

Christopher Ward (Musikalische Leitung)

Sinfonischer Chor Aachen, Opernchor Aachen

Jori Klomp (Choreinstudierung)

Valda Wilson (Sopran)
Marion Eckstein (Alt)
Tilmann Unger (Tenor)
N.N. (Bass)

PROGRAMM
Anno Schreier: Auftragskomposition „Anfang“ zum Jubiläum des Sinfonischen Chores Aachen
Sofia Gubaidulina: “The Light of the End”
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9

Aachen und die europäische Hymne der Menschheit! Mit Blick auf die historische Bedeutung der deutschen Uraufführung der 9. Sinfonie von Beethoven, 1825 im Rahmen des in Aachen stattfindenden Niederrheinischen Musikfests durch das Sinfonieorchester Aachen, schenkt GMD Christopher Ward als musikalischer Höhepunkt des Orbits 2020 am 17. und 18. Mai im Eurogress allen Musikfreunden der Region mit der 9. Sinfonie ein musikalisches Feuerwerk. Ein weiterer Jubilar ist der Sinfonische Chor Aachen, der 2020 sein 200-jähriges Bestehen feiert und in diesem Konzert mit einer Uraufführung von Anno Schreier gewürdigt wird. Alles ist für einen unvergesslichen Abend hergerichtet.

Der vielfach ausgezeichnete Aachener Komponist Anno Schreier hat sich vor allem als Opernkomponist einen Namen gemacht. Anlässlich des Jubiläumsjahres zum 200-jährigen Bestehen des Sinfonischen Chores Aachen widmet er diesem eine Neukomposition. Ihre Fähigkeit, Spirituelles mit Dramatik kunstvoll zu verweben, zeigt die russische Avantgarde-Komponistin Sofia Gubaidulina in »The Light of the End«. Den Namen der obertonreichen Komposition entlehnte sie dem hellen Klang antiker Zymbeln, mit denen das Werk ausklingt. Als »menschliches Evangelium der Kunst der Zukunft« bezeichnete Ludwig van Beethoven seine 9. Sinfonie. Der Schiller’sche Text im finalen Satz »Ode an die Freude« war nicht nur eine Apotheose an die Ideale der Französischen Revolution, sondern – wie es Richard Wagner ausdrückte – eine »Erlösung der Musik aus ihrem eigensten Elemente heraus zur allgemeinen Kunst«.

Ticketpreise
16,50 € - 44,00 € zzgl. Gebühren