Veranstaltungen im März

ABSAGE! Termin wird verschoben

Beethovens Sonaten

Abschied und Wiedersehen“

Freitag, 06. März, 19.00 Uhr, 
Kunstakademie Heimbach, Palas der Burg Hengebach

Matteo Cardelli (Klavier)

PROGRAMM
Sonate in c-Moll Op. 10, Nr. 1

Sonate in Es-Dur Op. 81a „Les Adieux”

Sonate in c-Moll Op. 111

Heimbach feiert 250 Jahre Beethoven! 3 Klaviersonaten stehen am 06. März um 19.00 Uhr in der Kunstakademie Heimbach beim ersten Klavierabend auf dem Programm und versprechen schon zu Beginn des Zyklus ein musikalisches und emotionales Feuerwerk. Zu Gast ist der italienische Pianist Matteo Cardelli, der als Preisträger des Euregio Piano Awards den Klavierzyklus des Beethoven Orbits in den Regionen Aachen, Heinsberg und Düren eröffnen wird. Mit der Klaviersonate Op. 111 vollendete Beethoven seine Sonatensammlung und wird immer wieder musikalisch, aber auch literarisch reflektiert und diskutiert, am weitreichendsten wohl in Thomas Manns „Doktor Faustus“.

Matteo Cardelli erlangte im Jahre 2010 seine Abschlüsse in den Fächern Klavier und Kammermusik am Konservatorium Girolamo Frescobaldi in Ferrara. Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn an namhafte Veranstaltungsorte in Europa (Italien, Schweiz), Nordamerika (New York) und Asien (Hong Kong) als Solist und als Mitglied verschiedener Kammermusik-Ensembles.

Ticketpreise
VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt! 

ABSAGE! Termin wird verschoben

Kammerkonzert

„Beethovens Erben"

Sonntag, 08. März, 17.00 Uhr,
Aukloster Monschau

Trio Köln Weimar

Gernot Süßmuth (Violine)
Dagmar Spengler (Violoncello)
Oliver Drechsel (Klavier)

PROGRAMM
Werke von C. Schumann, L. van Beethoven & J. Ch. H. Rinck

Zu Ehren des Weltfrauentags gestaltet der Beethoven Orbit ein Konzert auf den Spuren von Clara Schumann und L. van Beethoven. Als einer der größten Musikerinnen der Geschichte rückte auch Clara Schumann in die Fußspuren des großen Meisters aus Bonn und gastierte einige Male auch im Rahmen des niederrheinischen Musikfests in Aachen. 


Alle drei Musiker des Klaviertrios Köln Weimar konzertieren seit Jahren als Solisten und Kammermusiker im In- und Ausland. Der deutsche Geiger Gernot Süßmuth ist seit 2002 Konzertmeister der Staatskapelle Weimar und ist ein gefragter Partner in der Kammermusik. Die Solocellistin der Staatskapelle Weimar, Dagmar Spengler, ist Preisträgerin u.a. beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn und konzertierte regelmäßig mit der Staatskapelle Weimar und dem Folkwang Kammerorchester Essen. Der Kölner Pianist Oliver Drechsel zählt zu den vielfältigsten Musikern seiner Generation und erhielt seine musikalische Ausbildung bei Prof. P. Gililov.

Ticketpreise
VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt! 

Beethovens Sonaten

„Beethovens Freude“

Sonntag, 29. März, 17.00 Uhr,
Schloss Zweibrüggen Übach-Palenberg

Florian Feilmair (Klavier)

PROGRAMM
Sonate in G-Dur Op. 79
Sonate in Fis-Dur Op. 78
Sonate in Es-Dur Op. 31, Nr. 3
Sonate in C-Dur Op. 2, Nr. 3
Sonate in E-Dur Op. 14, Nr. 1

Übach-Palenberg feiert 250 Jahre Beethoven! Gleich 5 Klaviersonaten stehen am 29. März um 17.00 Uhr im Schloss Zweibrüggen in Übach-Palenberg beim zweiten Klavierabend auf dem Programm. Zu Gast ist der österreichische Pianist und Beethovenpreisträger Florian Feilmair, der den Klavierzyklus des Beethoven- Orbits in den Regionen Aachen, Heinsberg und Düren fortsetzten wird. 

„Feingefühl und Nuancenreichtum“, „perlende Leichtigkeit und Souveränität“ sind nur einige der Attribute, die Kritiker dem jungen Pianisten Florian Feilmair zuschreiben. Geboren 1989, konzertierte er als Solist mit namhaften Orchestern wie dem Louisiana Philharmonic Orchestra, den Münchner Symphonikern, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Brucknerorchester Linz, dem Wiener Kammerorchester, dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode und der Philharmonie Salzburg.

Ticketpreise
VVK 15,00 € / 10,00 € (ermäßigt) zzgl. Gebühren
Abendkasse 20,00 € / 15,00 € (ermäßigt)
Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt!